Donnerstag, 3. Juli 2008

Inventur im Kühlschrank



Gestern war ja der heißeste Tag des Jahres (bisher) und keiner von uns hatte große Lust, einkaufen zu fahren, so dass gekocht wurde, was eben so da war. Gereicht hat es für lecker Bruschetta, gebratene Auberginen mit Tomaten-Salsa und Joghurt-Ayvar-Dip sowie Blätterteigtaschen mit Auberginen-Petersilien-Füllung.



Die Auberginen habe ich in Scheiben geschnitten und mit Salz abgerieben, danach in verquirltem Ei und abschließend in Semmelmehl gewälzt, bevor ich sie mit Olivenöl in der Pfanne goldbraun gebraten habe. Über die fertigen Auberginen kam noch etwas Zitronensaft.



Die nicht verwendeten Randstücke der Aubergine, die nicht mehr so schöne Scheiben ergaben, habe ich sehr fein gehackt und zusammen mit zwei zerkleinerten Lauchzwiebeln in Olivenöl gedünstet. Das ganze wurde mit einem großen EL Frischkäse und einer Hand voll gehackter Petersilie vermengt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und als Füllung auf den fertigen Blätterteig gegeben. Taschen fest zudrücken, mit etwas verquirltem Ei bepinseln und ab in den Ofen, bis sie goldbraun sind.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Könntest du ein wenig davon durch's WWW schicken, das sieht sooo lecker aus und ich habe gerade solchen Hunger?!

Sophie hat gesagt…

Wow, was du "noch so zuhause hast"... Ich müsste dafür einkaufen fahren :-D

Marcie hat gesagt…

@eva: *g* ja, manchmal wäre beaming durchs Netz eine feine Sache, hab ich mir auch schon so manches Mal gewünscht ;-)

@sophie (muss mich an diesen Nick irgendwie erst noch gewöhnen *g*): naja, mein persönlicher Alptraum ist tatsächlich ein "wirklich leerer" Kühl-/Vorratsschrank. Ich bin ein Hamster, im Normalfall könnten wir glaube ich mit unseren Vorräten einen Katastrophenalarm locker 4 Wochen überstehen.

Petra aka Cascabel hat gesagt…

für mal so aus dem Handgelenk geschüttelt - alle Achtung, da würde ich sofort zum Essen kommen!

bacardikirsch hat gesagt…

ein ganz tolles essen hast du da gezaubert. bei uns gibt es diese woche bestimmt auch noch bruschetta :-)

herbert hat gesagt…

Ich kaufe selten gezielt für eine Mahlzeit ein, sondern nehme das mit, was mich auf dem Markt oder im Laden anspricht und wenn ich dann koche, schaue ich nach, was gerade da ist und zaubere daraus eine Mahlzeit, so wie hier beschrieben.

alexa hat gesagt…

oh der Blätterteig ist ja lecker geworden, und ich muss mich schämen ich hab nur nen Viertel davon zuhause.lg