Montag, 21. Juli 2008

schnelle Erlösung



Manchmal überkommt er einen einfach, der Appetit auf süßes Gebäck, manchmal sogar ziemlich heftig, und wenn man dann noch in diveresen Foodblogs im Netz herumstöbert, trägt das nicht gerade dazu bei, dass dieser Appetit wieder vergeht. Eine der schnellsten Möglichkeiten zur Erlösung dürften wohl Muffins sein: Rührteig basteln (100g Butter, 2 Eier, 100g Zucker, 1 Vanillezucker, etwas abgeriebene Zitronenschale, 1 Prise Salz, 250g Mehl, 1/2 Backpulver, ein Schuss Milch), in Muffinform füllen, ein paar leckere Sachen dazu (z.B. Schokoladenstückchen und Johannisbeeren), 20 Minuten backen, fertig sind in diesem Fall weiße und schwarze Johannisbeer-Schokoladen-Muffins.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Ja! Muffins sind immer lecker und so schnell gemacht, wenn man plötzlich Appetit auf Kuchen o.ä. hat.

Die hier mit Johannisbeeren sehen besonders lecker aus! :-)

Eva hat gesagt…

Oh, Marcie - wie war das mit den "ein oder zwei rüberschicken"? Genau so sehe ich das bei diesen lecker aussehenden Muffins :-)

Schnuppschnuess hat gesagt…

Meine Adresse kannst Du auch haben - falls Du nicht weißt, wohin mit dem Rest. Die sehen zu gut aus!

lamiacucina hat gesagt…

und ich soll unerlöst bleiben ?

Malika hat gesagt…

eben habe ich gerade beschlossen, mit meiner Schwester heute Cookies zu backen- zwar keine Muffins, aber bestimmt ebenso lecker und von dir inspiriert ;)
Wenn ich in ein paar Jahren so gut wie du kochen kann,bin ich glücklich :)