Sonntag, 27. Juli 2008

Frühstück mit Herzchen



Genauer gesagt mit Herzchenwaffeln. Pur, ohne Sahne oder anderen Schnickschnack, so schmecken sie mir eigentlich auch am besten. Es gibt gefühlte eine Million Rezepte für Waffelteig und das hier ist meins:

200g weiche Butter mit 125g Zucker und einem Päckchen Vanillezucker schaumig rühren. 4 Eigelbe dazu geben und dick schaumig schlagen. 100g Mehl und 100g Speisestärke vermischen und portionsweise im Wechsel mit 100 ml Vollmilch und einem Schuss Mineralwasser (mit Kohlensäure) unterrühren. Vier Eiklar steif schlagen und unter den Teig heben. Das Waffeleisen mit Öl einpinseln, eine Kelle Teig einfüllen und die Waffel goldgelb backen. Zum Schluss mit Puderzucker besieben.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Na, das ist doch auch mal wieder eine Idee für das nächste Sonntagsfrühstück....danke fürs Erinnern :-)

lamiacucina hat gesagt…

muss leider herzlos bleiben,
da ganz ohne Waffeleisen.

LucyInTheSky hat gesagt…

Habe ich am Wochenende von meiner Ma bekommen...warme Waffeln, für mich mit frischer Schlagsahne und zimtzucker oder Erdbeermarmelade.
Aaaaaaaaaaaaah, ich brauche ein Waffeleisen.