Sonntag, 8. Juni 2008

und noch ein Doppelpack



Wenn man es genau nimmt, sogar ein Dreierpack. Denn die ersten Erdbeeren habe ich bereits nachmittags pur verdrückt, bevor sie in der Vorspeise wieder auftauchten und letztlich im Dessert den Abschluss des Menus bildeten. Es gab einen leicht gezuckerten Erdbeersalat, dazu Panna cotta und ein Erdbeersößchen. Für die Panna cotta wird Sahne mit Zucker und Vanillemark aufgekocht, danach Agartine eingerührt (ca. die Hälfte der auf der Packung angegebenen Menge reicht aus, sonst wird die Panna cotta so extrem fest) und das ganze in (Glas-)Förmchen gefüllt und kalt gestellt. Vor dem Stürzen kurz in heißes Wasser halten, dann löst sie sich ganz einfach aus der Form. In der Soße sind einfach nur mit Puderzucker und einem Schuss Obstbrand pürierte Erdbeeren.

Kommentare:

Katja hat gesagt…

ach, das sieht ja mal wieder toll aus. du gibst dir immer so viel mühe mit dem kochen, mein dessert hab ich heute bei mcdonalds verspeist *g*

Marcie hat gesagt…

dankeschön :-)
Gegen mcdonads-Desserts ist aber prinzipiell auch nix einzuwenden, ich mag McFlurry *g*

it's loveable. hat gesagt…

Lecker, das werd ich heute mal ausprobieren ;-)

it's loveable. hat gesagt…

Gestern ausprobiert und für wahnsinnig toll und lecker befunden! Merci für das tolle Rezept.

Anonym hat gesagt…

das sieht total lecke aus und ich werde heute mal wieder erdbeeren ernten und das gleich ausprobieren. aber wieviel sahne und zucker muss man denn eigentlich nehmen??

liebe grüße
sunnylein

Marcie hat gesagt…

sunnylein, das kommt darauf an, wieviel Panna cotta du machen willst *g*

Rechne mal pro Portion so 100ml Sahne, Zucker schmeckst du einfach ab, bis es dir süß genug ist ;-)

Anonym hat gesagt…

habs gestern ausprobiert und für äußerst lecker erklärt ;) aber eine kalorienbombe ^^
allerdings werde ich demnächst mehr gelatine nehmen, da es beim stürzen etwas breit gelaufen ist, trotz einer nacht im kühlschrank ;)
danke für die leckere Anregung!!

sunnylein