Donnerstag, 26. Juni 2008

In einem Guss...



... bzw. in einer gusseisernen Pfanne spielte sich das gestrige Kochgeschehen ab. Es gab Roastbeef mit gebratenen Gemüse-Maccharoni, welche durch das Braten in der gleichen Pfanne wie das Fleisch einen tollen Geschmack angenommen haben. Der Chefkoch hat dafür zunächst Zwiebelringe in Olivenöl angebraten und sie anschließend wieder aus der Pfanne gefischt und beiseite gestellt. In dem aromatisierten Öl wird dann das Roastbeef gewürzt und von beiden Seiten gut angebraten, Dauer je nach gewünschtem Gargrad. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, warm stellen und ruhen lassen. Währenddessen kommen die vorher angebratenen Zwiebeln und in Julienne geschnittene Möhren sowie ein Löffel Honig in die Pfanne und werden angebraten, dazu einen kleinen Schluck Weißwein, um die angeschlagenen Fleischproteine aus der Pfanne zu lösen. Danach ebenfalls in Julienne geschnittene Zucchini, Erbsen, Lauchzwiebelringe und die (bereits gekochten, wir hatten noch welche übrig) Maccharoni in die Pfanne geben und das ganze noch ein paar Minuten rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln und das Gemüse bekommen durch das Garen in der "Fleisch-Pfanne" einen tollen Geschmack, und zudem spart man noch Töpfe *g*.

Dazu gab es noch einen Spinat-Salat, der mit Lauchzwiebeln, Rucola- Sprösslingen und ein paar Gemüse- Julienne "gepimpt" wurde. Vinaigrette dazu bestand aus Olivenöl, Balsamico rosso, Honig, Salz und Pfeffer.

Kommentare:

Sophie hat gesagt…

Tolle Idee, klingt super, leeecker :-))

pure_boredom hat gesagt…

Mmm, sieht das wieder lecker aus! Muss ich gleich ausprobieren. Und du richtest das immer so schön an...^__^ und die fotos sehen auch so toll aus. Du bist mein neues Kochbuch!

lavaterra hat gesagt…

Ein Gericht ganz nach meinem Geschmack. Lecker!