Donnerstag, 12. Juni 2008

Gedeckelt


Ich wollte immer schonmal einen Pie mit einem Deckel machen, irgendwie habe ich es dann aber nie in die Tat umgesetzt und gestern war es tatsächlich das erste Mal. Von verschiedensten Rezepten inspiriert und nach meinem eigenen Vorstellungen umgesetzt stand als Endprodukt dann dieser "Spinat-Pie":

Teig:
180 g Weizenmehl Typ 405
70 g Dinkel-Vollkornmehl

100 g Butter

Wasser

Salz





Füllung:
60 g Pinienkerne, gehackt
800 g Blattspinat
Gemüsebrühe
100 g geriebener Käse
(hier: Mischung aus Parmesan u. Butterkäse)
180 g Sahne
3 Eier
Muskat, Salz, Pfeffer


+ ein verquirltes Ei zum Bestreichen


Mehl und Butter werden verknetet, etwas gesalzen und mit etwas Wasser zu einem Teig verarbeitet, der einigermaßen zusammenhält. Er sollte definitiv nicht zu fecht sein und etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Anschließend 2/3 des Teigs abteilen und eine Springform damit auskleiden (Boden, Rand). Auf dem Boden gehackte Pinienkerne verteilen. Wenn ich den Pie nochmal mache, werde ich die Kerne mal vorher rösten, würde sicher auch gut passen.

Den Spinat mit ein wenig konzentrierter Gemüsebrühe blanchieren, danach überschüssige Flüssigkeit abgießen und mit dem Käse vermischen. Die Mischung auf den Kernen verteilen. Sahne und Eier verquirlen, mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen und über den Spinat gießen. Aus dem restlichen Teig einen Deckel ausrollen und Pie damit abdecken. Auf dem Deckel ein verquirltes Ei verstreichen.
Backzeit: 45 Minuten bei 180°C (Umluft)

Dazu gab es Rucola-Radicchio-Salat mit einer Vinaigrette aus Balsamico bianco, Rapskernöl, Gemüsebrühe, frischem Orangensaft, Honig, Salz und Pfeffer.

Kommentare:

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Sehr hübsch gedeckelt! Die Spinatfüllung gefällt mir ausgesprochen gut :-)

Barbara hat gesagt…

Schöner Blog, gefällt mir sehr gut. Vom Essen her ist das ungefähr das, was ich auch gerne koche und esse. :-)

Vom gedeckelten Spinat-Pie würde ich gerne ein großes Stück nehmen...

Marcie hat gesagt…

dankeschön! Freue mich natürlich sehr über Komplimente aus der erfahrenen Food-Blogger-Fraktion :-)

@barbara: ist leider nix mehr da, die Reste haben wir gestern mit Freuden verputzt ;-)

LucyInTheSky hat gesagt…

Sieht das lecker aus!