Donnerstag, 21. August 2008

Nur keine Mettbrötchen



Während man mich mit Mettbrötchen mit Schweinemett wirklich jagen kann (auch als Bio-Version würde ich die nicht essen, es schmeckt mir einfach überhaupt nicht *grusel*), finde ich das Filet Tartar des Chefkochs einfach nur großartig lecker. Dafür wird ein Stückchen gutes Rinderfilet in der Küchenmaschine zerkleinert oder durch den Fleischwolf gedreht (wer geduldig ist, kann auch ein scharfes Messer benutzen) und mit Kapern, gutem Olivenöl, gehackten Schalotten, Petersilie und Schnittlauch, Salz und Pfeffer vermischt. Es kommt KEIN Eigelb in unsere Version, mir persönlich schmeckt die Version mit dem Olivenöl nämlich viel besser.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Das wird ausprobiert - ist mir 'ohne Eigelb' sehr sympathisch! :-)

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Auch das gruselt ;-)

lamiacucina hat gesagt…

wenn das Rinderfilet gut ist, brauchts keinen Wolf, das geht mit dem guten Messer schneller und ist besser für das Fleisch.

Sophie hat gesagt…

Ich liiiiebe Mettbrötchen, aber Tartar ist natürlich viel besser (aber ich mag das Eigelb).

Mett Katz hat gesagt…

Hallo,

Dein Filet Tartar sieht wirklich lecker aus - kompliment! Ich stehe von Hause aus eben auch auf Mettbrötchen, aber Deine Variante werde ich unbedingt einmal testen!

Besten Dank und lieben Gruß,

Mett Katz

Anonym hat gesagt…

Ausprobiert - und war so lecker, wie es aussieht!
Besten Dank,
Lieber Gruß,
Mett

Anonym hat gesagt…

Danke sehr an den Webmaster.

Gruss Elena