Montag, 18. August 2008

Blutrünstig



Vor kurzem habe ich mal einen Bericht über einen Filmbluthersteller im Fernsehen gesehen. Tatsächlich gibt es nicht nur eine Sorte, sondern für so ziemlich jeden Einsatzzweck bzw. jede Verwundungsart eine andere Mischung. Ob mein rotes Sößchen mit den professionellen Blutkonserven konkurrieren kann? Zumindest aber harmoniert es großartig mit den Kugeln, die zwar nicht aus der Kanone, dafür aber mal wieder aus der Eismaschine stammen:
Weißes Schokoladeneis mit Brombeersößchen.

Für das Eis 100g weiße Schokolade (idealerweise Kuvertüre o. Blockschokolade) in 200ml Sahne schmelzen, abkühlen lassen und mit 200ml Milch, einem Schuss "weiße Schokolode"-Sirup (muss nicht sein, ich hatte ihn nur zufällig da), einem Schuss Grand Marnier und Zucker (Menge nach Geschmack) mixen und in die Eismaschine geben.

Für die Soße zwei Hände voll Brombeeren mit etwas Zucker und etwas Zitronensaft pürieren und anschließend durch ein feines Sieb passieren.

Kommentare:

zorra hat gesagt…

Ich nehm dann auch gerne zwei Kugeln davon, bitte. :-)

Eva hat gesagt…

Da schließe ich mich Zorra gleich mal an!

Denver hat gesagt…

Ich hätt gern auch was von dem Eis!
Hört sich sehr lecker an.

Hedonistin hat gesagt…

Eine Kugel Eis und doppelte Portion Sauce, bitte! :-)

lavaterra hat gesagt…

Wow, das schaut so was von lecker aus!

lamiacucina hat gesagt…

da oute ich mich als Vampyr

Schnuppschnuess hat gesagt…

Die Sauce würde zumindest nicht als Frischblut durchgehen - zu dunkel. Aber mir gefällt die Farbe und die Unterlage aus Eis dazu - herrlich!

marga hat gesagt…

ist doch unsinn, es gibt durchaus so dunkles blut, schnuppschnuess.

das eis.. oh gott! weiße schokolade! oh gott! ich will auch!